Project Description

USE CASE

VR Marketing

Verkaufsunterstützung

Das VR Headset wird in das Kundengespräch integriert, um Produkte zu visualisieren, Produkteigenschaften vorzustellen oder Konfigurationen vorzuführen. VR ist besonders geeignet für erklärungsbedürftige Produkte, bei denen der Kunde einen hohen Informationsbedarf hat z.B. im Maschinenbau oder bei Immobilienbesichtigungen.

Vertriebskosten können eingespart werden, weil der VR-Einsatz Arbeitszeit und Transportkosten für physische Ausstellungsstücke reduziert und Verkaufsflächen verkleinert werden können.

Der Zeitaufwand bei Verkaufsgesprächen kann sich für beide Seiten verkürzen, weil durch online VR-Präsentationen Kundentermine und Reisekosten entfallen oder die Produkte in der virtuellen Welt schneller hintereinander betrachtet werden können.

Brand Experience

Eine VR Erfahrung ist ein Erlebnis, das Marken emotional auflädt. Das emotionale Involvement verstärkt dabei den Kaufanreiz. Es sind verschiedene Formate möglich vom VR-Terminal bis zur aufwendigen VR-Installation als landesweite Roadshow durch die Filialen im Einzelhandel.

VR Terminals

VR Terminals sind eine vertriebsorientierte Marketingmaßnahme und mit Informationsterminals vergleichbar, über die Kunden am Point of Sale zusätzliche Informationen über das Leistungsangebot erhalten können. Weil Kunden sich selbstständig informieren und Produkte bereits virtuell am POS ausprobieren können, werden Kaufbarrieren abgebaut.

Messestand

Der begrenzte Platz am Messestand wird virtuell erweitert und Produkte für Besucher/Innen erlebbarer gemacht. Sachliche und emotionale Kommunikation werden spielend miteinander kombiniert und erzeugen eine einprägsame Produkterfahrung.

Eventmarketing

Eine VR-Installation wird in ein Gesamtkonzept integriert und erweitert das Event um eine attraktive technologische Komponente und stärkt die Verbindung zwischen Konsumenten und Marke.

KONTAKT

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Wir beraten Sie gerne!

* PFLICHTFELD

DATENSCHUTZERKLÄRUNG